Was ist EFT?

EFT steht für Emotionale Freiheit und ist eine Form psychologischer Akupunktur, wird jedoch ohne Nadeln oder andere Hilfsmittel, sondern mit den Fingern durchgeführt.

Durch sanftes Beklopfen von Meridianendpunkten und somit des körpereigenen Energiesystems ist es möglich, Blockaden im Energiefluss zu beseitigen, welche durch negative Emotionen und Erlebnisse entstanden sind.

Die Wirkung ist beachtlich, Resultate meist sofort bemerkbar, und hilft oft dort, wo nichts anderes mehr nützt!

Das Ziel ist selbstverständlich nicht Emotionslosigkeit, denn zum Leben gehören sowohl positive wie auch negative Gefühle, sondern sich von den eigenen Emotionen nicht einschränken und blockieren zu lassen.

Das Schöne daran: Die Basics sind auch wirklich einfach und schnell zu erlernen.

Der Haken: Es ist so schlicht und unspektakulär dass viele denken: «Zu schön um wahr zu sein!»

 

Wobei hilft EFT?

Gary Craig, der ursprüngliche Entwickler dieser Selbsthilfemethode sagte einst:

«Try it on everything!» - Versuche es für alles!»

Wirkungsbereiche:

  • akute und chronische Schmerzen

  • Allergien

  • Ängsten und Phobien

  • Lernschwierigkeiten und Prüfungsangst

  • Kleine und grosse Traumata

  • Beziehungsproblemen

  • Gelassenheit und Frieden zu finden

  • Vitalitätssteigerung

 

EFT hilft bei fast allen negativen emotionalen Zuständen
EFT wirkt schnell - Behandlungen dauern in der Regel nur kurze Zeit
EFT steigert Ihr Selbstvertrauen und Ihre emotionale Stabilität. Von belastenden Gefühlen befreit zu

sein, bedeutet, klarer und produktiver denken zu können
EFT ist völlig schmerzlos und es treten keine Nebenwirkungen auf
Resultate sind in der Regel anhaltend und dauerhaft

EFT Klopfpunkte

 Copyright © by Renée Hendry. Alle Rechte vorbehalten.